Info und Lieferung
sya-flex ®


Home
Warum Sya-flex?
Erfahrungsberichte
Meinungen
FAQ´s
Sicherheitshinweise
Info und Lieferung
Preise
Bestellen
Referenzen
Curriculum vitae


What about Sya-flex?
Notice & Delivery
Prices
Curriculum vitae
Order here


Sya-flex
Information et
Livraison

Prix
Commande

AGB
Frachtkosten
Webimpressum
Kontakt

Optimiert für

Auflösung 1024 x768

   

Die meisten Wettkampf- und Übungshürden der Sportgerätehersteller in 

Deutschland:  Berg® , Benz®, Thieme® Weller & Herden®, Aust®, Schäper®, Erhard®

Europa:  Dima® (FRA), Schelde® (BEL), Nordic® (SWE), Polanik® (POL), Mondo®, (ESP), Stadia® (GBR)

USA:  Pacer International®, Gill®, M&F®, UCS®

Japan:  Nishi®

unterscheiden sich - trotz regelkonformen Hürdenabmessungen - durch die Form der in der Höhe verstellbaren Hürdenständer (quadratisch oder rund Abb.1-3) voneinander.
 

Abb.1 Abb.2 Abb.3

Wettkampf-Hürden
Mit quadratischem Pfostenelement (1) die Holzlatte wird im Öffnungsschlitz befestigt. Mit quadratischem Pfostenelement (2)
die Holzlatte wird seitlich von hinten befestigt.
Mit rundem Pfostenelement (3) - die Holzlatte wird seitlich von hinten befestigt.

Mit rundem Pfostenelement (4) - die Holzlatte wird im Öffnungsschlitz befestigt. (links)

Um das passende Befestigungsteil für die sya-flex® „Federnde Hürden-Latte“ anzufertigen, ist es notwendig die Maße des Pfostenelements der jeweiligen, vom Kunden benutzten Hürden zu haben. (siehe unten Abb. 6 - 14)

Abb.4

Abb.5

Hürdenlatten-Befestigungssysteme an verschiedene Hürdentypen:

Typ Pacer (USA)

Typ Polanik (Poland)

Typ Nishi (Japan)

Abb.6 Abb.7 Abb.8
     

Typ Duke (USA)

Typ Nordic (Schweden)

Typ UCS (USA)

Abb.9 Abb.10 Abb.11
     

Typ Weller & Heden (GER) Typ Marty (GRB) Typ Berg (GER)
Abb.12 Abb.13 Abb.14

Hinweis:
Falls
Ihre Hürdenständer die Einrastlöcher an der Außen- oder Innenseite (Abb. 10) haben, müssen Sie - wenn Sie die
sya-flex®"federnde Hürdenlatte" nach außen für Schwung- oder Nachziehbeinübungen einsetzen wollen - entweder die Einrastlöcher der herausnehmbaren Hürdenständer oder die vertikalen Hürdenständer selbst, parallel zu den bereits vorhandenen Löchern durchbohren.

Dies ermöglicht, einen raschen Wechsel der sya-flex® "federnde Hürdenlatte". Das Durchbohren der Hürdenständer beeinflusst die Wettkampfqualitäten Ihrer Hürde nicht.

Wenn sich bei Ihren Hürden das Einrast-System auf der Innenseite der Hürde befindet, müssen Sie keine Änderungen durchführen.

Montage:
Die einfache Montage besteht aus dem Entfernen der existierenden Hürdenlatte und dem Einfügen der
sya-flex® „Federnde Hürden-Latte“ in den linken oder rechten Öffnungsschlitz der Hürdenständer. Die sya-flex®-Teile sind passend angefertigt, so dass Sie bei manchen Hürdentypen keine Befestigung mit Schrauben benötigen. Sie können aber die „Federnde Hürden-Latte“ mit den mitgelieferten Schrauben und Muttern an den beweglichen Pfostenelementen befestigen.

Für die Montage der „Federnde Hürden-Latte“ an beweglichen Pfostenelementen, die keinen Öffnungsschlitz vorweisen, wird das sya-flex® Befestigungsteil an dem  flachen oder der runden Teil des Pfostenelements festgeschraubt.
 

Wir empfehlen die sya-flex®„Federnde Hürden-Latten“ nur auf IAAF Wettkampfhürden zu montieren.

Es ist erforderlich, die Gegengewichte so zu verschieben bzw. zu verstellen, dass auf jede Höhe die konstante Kraft eines Gewichts von mindestens 3,6 kg gewährleist wird. (Altersklassen / Hürdenhöhe / > Verstellung der Gegengewichte)

Achtung: 
D
ie
sya-flex®  sollte nicht auf  Übungshürden, die keine Gegengewichte haben, montiert werden!

 

Bestellung:
Bei jeder Bestellung geben Sie uns bitte

  • Firmenname Ihres Hürdentyps

  • Name des Produktes (Hürdentyp)

  • und ggf. die Katalognummer an

  • oder rufen Sie uns an.

 

Lieferung:

Europa: zwei bis drei Wochen nach Bestellungseingang 
Übersee: bis zu vier Wochen

Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Empfängers.
Eigentumsvorbehalt gemäß § 455 BGB

 

Verpackung and Transport:

Einfacher, kostengünstiger und sicherer Transport.

Um unnötige Versandkosten zu vermeiden, wird sya-flex® in "Lupo" Folie (mit Luftblasen) und Karton-Versandhülsen verpackt.


2001 © sepsy
sya-flex ®
Pat. Nr. 101 44 145
IPC A63K 3/04